Grosse oder kleine Budgets

Grosse oder kleine Budgets

Eine attraktive, vielfältige und  nachhaltige Gartenbepflanzung kostet Geld?

Ja, sicherlich!

Aber wer kurzfristig denkt, zahlt langfristig den Preis dafür. Den es gibt nur eins was auf Dauer teurer ist als Grün: kein Grün!

Schliesslich ist es ja keine neue Erkenntnis, dass eine natürliche Umgebung die Menschen zu körperlicher Bewegung motiviert und ebenso aber auch Erholung für Körper und Geist bietet.

Somit ist eine Investition in die Gartenbepflanzung immer auch eine in die Zukunft. Und die muss nicht gleich in riesen Schritten geschehen, sondern kann auch klein und langsam beginnen. Das geht besonders gut mit der Pflanzung von wurzelnackten Sträuchern, Hecken, Obstbäumen und Rosen, die eine preisgünstigere Alternative zu ihren getopften Kollegen bieten (verfügbar von Ende Oktober bis Mitte April - Verfügbarkeit anfragen). Aber auch bei den Containerpflanzen gibt es durchaus preisgünstige Schönheiten für das eigene Gartenparadies.

Hohe Lebensqualität, saubere Luft und zufriedene Bewohner bzw. Gartenbesitzer sind schliesslich lohnenswerte Ziele und das geht auch in kleinen Schritten, grosse oder kleine Budgets spielen da nur eine untergeordnete Rolle.

Und das Beste ist ja immer noch, dass ein Garten nicht sofort fertig sein muss, immer wieder lässt er sich ergänzen und verändern, ja er verändert sich sogar ohne unser zu tun! Welcher unserer Wohnräume tut das sonst schon!?

Zurück