Fruchttragende Gehölze

Fruchttragende Gehölze

Früchte sind DAS Symbol für den Reichtum und die Großzügigkeit der Natur – wer wünscht sie sich nicht im Garten?

Vor allem essbare Früchte bereichern den Garten und bieten besondere Erfahrungen:

Hagebutten (Rosa), Apfelbeere (Aronia), Heidelbeeren (Vaccinium), Felsenbirne (Amelanchier), Haselnüsse (Corylus avellana),  Hartriegel (Cornus mas), Felsenbirne (Amelanchier), Sanddorn (Hippophae), Holunder (Sambucus)…

Andere Gehölze werden sogar vor allem wegen ihrer sehr dekorativen Früchte gepflanzt, diese sind zwar nicht essbar, in ihrer Zierde aber kaum zu übertreffen, z.B. Schönfrucht (Callicarpa),  Baumwürger (Celastrus als Schlingpflanze), Schneeball (Viburnum opulus), Schneebeere (Symphoricarpos), Heckenkirsche (Lonicera)

Alle diese Gehölze sind dabei nicht nur Blickfang im Herbstgarten, sondern auch ökologisch sehr wertvoll. Im Winter sind diese Pflanzen eine wichtige Nahrungsquelle für die heimische Tierwelt und bieten Vögeln Nist- und Schutzmöglichkeiten.

Zurück