Winterheide

Winterheide

Frühe Insektennahrung

Die Schneeheide oder auch Winterheide genannt stammt ursprünglich aus den Alpen und blüht auch dann wenn der Schnee sie noch fast bedeckt. Durch Ihre sehr frühe Blüte gehört sie zu einer beliebten Nahrungsquelle für Hummeln, die schliesslich schon ab einer Temperatur von sechs Grad auf Nahrungssuche gehen. Das polsterförmige, immergrüne Zwerggehölz, welches je nach Sorte zwischen 20 und 30 cm in die Höhe wächst bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit einer Mischung aus humusreicher, sandiger Erde. Sie ist kalkliebend bis kalktolerant und gedeiht auch an nicht so „erfolgreichen“ Gartenplätzen.

Die Englische Heide, Erica darleyensis, sieht der Erica carnea täuschend ähnlich, unterscheidet sich jedoch durch den höheren Wuchs von ca 40 cm von der Winterheide. Bei Insekten sind beide gleich beliebt!

TIPP: Schneidet man die Winterheide nach der Blütezeit etwas zurück, dann fördert dies die Blütenbildung im nächsten Jahr. Der Schnitt sollte bis zum Johannistag erfolgen, da sonst nur wenige Knospen angesetzt werden.

Zurück