Pflegeleichte Pflanzen

Pflegeleichte Pflanzen

 - was heisst das eigentlich?

Pflegeleicht - so wünschen sich viele Menschen ihren Garten. Aber was heisst das eigentlich? Legt man einen Garten an, so ist dieser meist aus einer Idee heraus gewachsen und möchte man diesen erhalten, braucht es je nach Idee etwas mehr oder weniger Pflege. Pflege fällt uns leichter wenn wir etwas mögen oder gar lieben und so kann aus der Last der Pflege auch die Lust der Pflege entstehen und man empfindet diese dann auch gar nicht mehr als beschwehrlich, sondern im günstigsten Fall entspannend und wohltuend. Daher ist das wichtigste bei der Pflanzenauswahl eine gewisse Sympathie der Pflanze gegenüber und eine optimale Standortwahl, den nur dann wird die Pflanze sich so entwickeln das man Freude daran hat und sie möglichst wenig Mühe bereitet.

Wählt man einen Strauch der eigentlich viel zu gross für die kleine Gartenecke ist, veilleicht weil man so einen schon immer mal haben wollte, wird er entweder andere Pflanzen verdrängen oder durch ständigen Schnitt seiner natürlichen Wuchsform beraubt...

... und der Gartenbesitzer seiner Nerven, weil man ja so oft schneiden muss!!??

Berücksichtigt man also die Wuchsform, die Boden- und Lichtansprüche einer Pflanze so ist sie fast immer pflegeleicht - ganz so wie bei uns Menschen, geht es uns gut, dann sind wir pflegeleicht!

Denoch lehrt die Natur uns, das wissen sicher alle die schon etwas länger einen Garten oder ein paar Terrassenpflanzen besitzen, das nichts Beständig ist und auch das best geplanteste Beet eine Überaschung bereit hält. Sei es eine von zwanzig Rosen die einfach nicht wachsen will oder ein Strauch der jahrelang schön blühte und nun einfach nicht mehr austreibt oder wunderschön blühende Blumen, die man dort aber nie gepflanzt hat.

So freuen wir uns mit Ihnen auf ein neues Gartenjahr voll geplanter Pflanzideen und ungeplanter Überaschungen, frei nach dem deutschen Schriftsteller und Journalisten Jürgen Dahl:

Garten heisst nicht nur Frühjahrsblühen und Sommerpracht,
sondern heisst vor allem: die tägliche Ankunft des Unvermuteten

 

 

Zurück