Heckenpflanzen

Heckenpflanzen

Ohne Hecken ist die Gartenlandschaft nicht denkbar: Sie sind Raum bildend, trennend..

.., beschützend und abschirmend, können aber auch kunstvoll, dekorativ und ornamental sein.

               

Besonders gut, für in Schnitt gehaltene Hecken, eignen sich folgende Gehölze:

Acer campestre - Feldahorn

Berberis thunbergii - Berberitze

Berberis thunbergii 'Atropurpureua' - Blutberberitze

Buxus sempervirens 'in Sorten' - Buchsbaum

Carpinus betulus – Hainbuche

Cornus mas - Kornellkirsche

Fagus sylvatica – einheimische Rotbuche

Fagus sylvatica ‚Atropunicea’ - Blutbuche

Ligustrum vulgare – Gemeiner Liguster

Ligustrum vulgare 'Atrovirens' –Liguster

Ligustrum ovalifolium –Ovalblättriger Liguster

Prunus laurocerasus 'in Sorten' - Kirschlorbeer

Prunus lusitanica ‘Angustifolia’ – Portugiesischer Lorbeer

Ribes alpinum - Alpenjohannisbeere

Taxus media Hilli  - Bechereeibe

Taxus baccata - einheimische Eibe

Thuja occidentalis 'in Sorten' - Thuja, Lebensbaum

Thuja plicata 'Atrovirens' - Thuja, Lebensbaum

 

Weitere  Anregungen für einheitliche und gemischte Heckenpflanzungen finden Sie bei uns in der Baumschule.

Unser Tipp:

Bei stark wachsenden Hecken-Thuja und –Zypressen empfiehlt es sich, nach der Pflanzung den Spitzentrieb mit einer Schere herauszuschneiden. Bei der gängigen Sortierung von 80 bis 100 cm Pflanzenhöhe schneiden Sie ca. 20 cm des Spitzentriebes heraus. Dadurch wird der strenge Säulenwuchs aufgebrochen und die Dichttriebigkeit gefördert.

Zurück